Aktionswoche "Alkohol? Weniger ist besser!"

bwlv mit der Alkohol-CHECKUP-Lounge an fünf Hochschulen in Baden-Württemberg


Bild unten: about pixel/Jaeschke

Fünf Fachstellen des bwlv veranstalten im Rahmen der Aktionswoche Alkohol eine Lounge an verschiedenen Hochschulen in Baden-Württemberg.

Studierende haben die Möglichkeit, das deutschlandweit einmalige Präventionsprogramm, den "eCHECKUP TO GO-Alkohol" zu testen. Der eCHECKUP TO GO ist ein in sich abgeschlossenes, webbasiertes Präventionsprogramm für Hochschulen. Der Check erstellt online ein persönliches Risikoprofil, welches das Trinkverhalten analysiert und auf die individuellen Auswirkungen des Alkoholkonsums hinweist. Zudem macht das Programm auf Unterstützungsangebote im unmittelbaren Umfeld aufmerksam.

Ergebnisse können auf Wunsch mit den Beraterinnen und Beratern besprochen werden. In der Lounge stehen selbstgemixte alkoholfreie Cocktails und jede Menge weiterer Aktionen zur Verfügung.

Veranstaltungsorte

Hochschule Furtwangen, Jakob-Kienzle-Straße 17

  • 16. Mai 2017 - 8 bis 13 Uhr

Hochschule Furtwangen, Robert-Gerwig-Platz 1

  • 16. Mai 2017 - 14 bis 17 Uhr

Pädagogische Hochschule Freiburg, KG 3

  • 16. und 17. Mai - 10 bis 16 Uhr

Hochschulcampus Tuttlingen, Kronenstraße 16

  • 17. Mai 2017 - 10 bis 16 Uhr

Duale Hochschule Villingen-Schwenningen, Fakultät Sozialwesen,
Schrambergerstraße 26

  • 17. Mai 2017 - 8 bis 14 Uhr

Duale Hochschule Villingen-Schwenningen, Fakultät Wirtschaft,
Friedrich-Ebert-Straße 30

  • 17. Mai 2017 - 14 bis 17 Uhr

Der eCHECKUP TO GO wurde von der San Diego State Universität (USA) entwickelt und von der Hochschule in Esslingen für Studierende in Deutschland angepasst. Mehrere Studien belegen die Wirksamkeit und weisen signifikante Effekte auf das studentische Trinkverhalten nach. Die Verbreitung in Baden-Württemberg wird von der BARMER gefördert. Artikel im Deutschlandfunk

Infos zur Aktionswoche unter folgendem Link
Infos zum eCHECK UP TO GO-Alkohol unter folgendem Link

Weitere Infos im Referat Prävention, Sabine Lang, sabine.lang@bw-lv.de


nach oben