Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

11. – 17.2.2018


Der Deutsche Bundestag hat im vergangenen Juni sein Schweigen über eines der bestgehüteten Tabus unserer Gesellschaft beendet: In einem fraktionsübergreifenden Antrag erkannte das Parlament erstmals an, dass in Deutschland drei bis vier Millionen Kinder mit psychisch kranken und 2,65 Millionen Kinder mit suchtkranken Eltern aufwachsen. Der Antrag benennt das erhöhte Risiko dieser Kinder, selber psychische oder Suchterkrankungen zu entwickeln und anerkennt ihren Anspruch auf Hilfe.

Wie in jedem Jahr wird die bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien die politischen Forderungen mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen unterstreichen. Auch die Fachstellen des bwlv sind mit vielen Aktionen vertreten und sorgen dafür, dem Thema Kinder aus Suchtfamilien mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, Wissen zu vermitteln, Hoffnung zu verbreiten und betroffenen Familien und den Kindern Wege zu Hilfe und Genesung zu weisen.

So findet z. B. am 2.2.2018 in Singen ein Kickerturnier für Kinder und Jugendliche statt. Moderiert von der SWR Sportreporterin Julia Metzner sowie mit einer Autogrammstunde mit der Welttorhüterin und DFB Torwarttrainerin Silke Rottenberg. Die Erlöse gehen an die Kindergruppe "Aufwind" der Fachstelle in Singen.

Mehr Infos zur Aktionswoche finden Sie auf http://www.coa-aktionswoche.de 

Mehr Infos zu Aktionen der bwlv-Fachstellen erhalten Sie im Referat Prävention bei Sabine Lang, sabine.lang@bw-lv.de


nach oben