Gesundheitsschulungen für Geflüchtete

Konzept zur Prävention und Gesundheitsförderung


(von links): Claudia Stahl (Gesundheitsamt), Veronika Schreiner (Caritas Zentrum) Anja Klingelhöfer (bwlv-Fachstelle), Hanne Blust und Renate Weiler (Frauen helfen Frauen), Sarina Muchow (Gesundheitsamt). Foto: bwlv

In Rottweil wurde ein Schulungskonzept für asylsuchende Menschen und Migranten entwickelt. In diesem vermitteln Fachleute Basisinformationen zu verschiedenen Themen der Gesundheitsförderung. Dazu gehören auch Basisinformationen zu Alkohol und Drogen sowie andere Gesundheitsthemen wie Infektionsschutz und Hygiene, Wahrung der Intimsphäre, häusliche Gewalt, Hilfen bei sexuellen Übergriffen u.a.

Beteiligt sind neben der bwlv-Fachstelle Sucht, die Geschäftsstelle Gesundheitsförderung und Prävention im Gesundheitsamt, die Schwangerschaftsberatung des Caritas Zentrums und der Verein „Frauen helfen Frauen + Auswege“ in Rottweil. 

Weitere Infos erhalten Sie bei Anja Klingelhöfer, Leiterin der Fachstelle Sucht in Rottweil, anja.klingelhoefer@bw-lv.de


nach oben