Land unterstützt den bwlv bei der Ausweitung des Online-Beratungsangebots "Quit the Shit"


Um junge Cannabis-Konsumenten noch besser dabei zu unterstützen, ihren Konsum zu beenden oder zumindest zu reduzieren, beteiligt sich Baden-Württemberg künftig an dem Online-Beratungsangebot „Quit the Shit“.

"Quit the Shit" ist eine anonyme und kostenlose internetbasierte Beratung durch speziell geschulte BeraterInnen. Diese begleiten junge Ausstiegswillige über mehrere Wochen ganz individuell bei dem Ziel, ihren Cannabis-Konsum in den Griff zu bekommen. 

Bereits seit 2014 sind Beraterinnen und Berater der bwlv-Fachstellen Tübingen und Kehl für Anfragen aus Baden-Württemberg zuständig. Durch die Finanzierung über das Land Baden-Württemberg ist es nun möglich, viel mehr junge Menschen zu erreichen, die ihren Konsum verändern wolle, als bisher. 

"Quit the Shit" wurde im Jahr 2004 durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiiert und wird permanant weiter entwickelt und evaluiert.

Zur kompletten Pressemeldung

Zur Website https://www.quit-the-shit.net/qts/

Informationen erhalten Sie auch bei Sabine Lang, Referat Prävention, sabine.lang@bw-lv.de


nach oben