Aktionswoche Alkohol 2019

18. Mai - 26. Mai


Die Aktionswoche Alkohol ist eine der größten Präventionskampagnen in Deutschland. Sie findet alle zwei Jahre statt und wird bereits zum 7. Mal aufgelegt. Eine Besonderheit der Kampagne ist, dass sich auch viele Ehrenamtliche aus der Sucht-Selbsthilfe bei den Aktionen engagieren. Das diesjährige Schwerpunktthema ist gut gewählt - es lautet "Kein Alkohol am Arbeitsplatz". 

Alkohol verursacht in Deutschland in allen Lebens­bereichen weitaus größere Probleme als alle anderen Suchtmittel – auch in der Arbeitswelt. Studien belegen, etwa 5 % der Arbeitnehmerinnen und -nehmer sind alkoholabhängig; bei Führungskräften sind es sogar bis zu 10 % (Studie des Stanford Forschungsinstituts 1975). Hintergrund ist die hohe gesellschaftliche Akzeptanz von Alkohol­konsum und die außerordentlich leichte Verfügbarkeit dieses Suchtmittels.

Weitere Studien belgen, dass ein nahezu linearer Zusammenhang zwischen Alkoholeinfluss und Minderung der Arbeitsleistung besteht. Zudem steigt die Unfallgefahr massiv an (BARMER 2010). Das zeigt, der Konsum von Alkohol hat unmittelbare Folgen für die Arbeitswelt: Es leidet nicht nur das Betriebsklima und die Arbeitsqualität, sondern auch die Arbeitssicherheit. Alkohol gehört nicht an den Arbeitsplatz und sorgt dort schnell für ernste Probleme. Eine zentrale Botschaft der Kampagne ist deshalb: "Sprechen Sie Alkoholprobleme auf der Arbeit offen an!" und "Ein Glas Alkohol bei der Arbeit ist schon eines zu viel!"

Der bwlv wird auch bei der diesjährigen Kampagne mit vielen Aktionen dabei sein. Wir informieren Sie in Kürze auf unserer Website darüber.


nach oben
# # # #