Die Gesundheit von Jugendlichen fördern - Rückblick auf die Dreiländertagung feelok


Oliver Padlina, Radix

Antonia Köck, styria vitalis

Sabine Lang, bwlv

Fachkräfte aus der Schweiz, Österreich und Deutschland

Von 10. bis 11. März 2020 fand im österreichischen Götzis die Dreiländertagung feelok statt. Insgesamt 42 Fachpersonen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland haben die Tagung besucht und viele davon als sehr gelungen bewertet. Die Tagung setzte sich mit dem Thema Jugendgesundheitskompetenz auseinander und wie diese über Gesundheitsplattform feel-ok gefördert werden kann.

Feel-ok ist eine transnationale multithematische Gesundheitspattform für Jugendliche, die seit 20 Jahren in der Schweiz, seit 15 Jahren in Österreich und seit knapp 10 Jahren in Deutschland existiert. In Deutschland ist der Baden-Württembergische Landesverband Träger der Internetseite.

Feel-ok will Jugendliche dabei unterstützen, ihren Lebensstil aktiv gesundheitsfördernd zu gestalten. Dazu bereiten die Träger in den jeweiligen Ländern gesundheitsrelevante Themen, wie zum Beispiel Sexualität und Beziehung, Rausch und Risiko, Stressbewältigung speziell für Jugendliche auf. Zahlreiche didaktische Unterlagen wie Tests, Videoclips, Quiz und Arbeitsblätter stehen zur Verfügung, die pädagogische Fachkräfte kostenlos nutzen können.  

Die Gesundheitsplattformen in der Schweiz, Österreich und Deutschland werden permanent weiterentwickelt. Auf der Tagung standen Fragen im Vordergrund, wie Social-Media Zugänge für feel-ok genutzt und die Seite gemeinsam mit Jugendlichen weiterentwickelt werden kann.

Die Macher*innen von feel-ok haben als Ziel, evidenzbasiertes, fachlich fundiertes Gesundheitswissen an Jugendliche zu vermitteln. Feel-ok ist zudem frei von kommerzieller Werbung. Vom Austausch der Erfahrungen und dem Thematisieren von Visonen und Highlights haben alle Fachkräfte sehr profitiert. 

Eine weitere Rückschau finden Sie hier

Klicken Sie auf die jeweiligen Länderseiten.

www.feelok.de

www.feel-ok.ch

www.feel-ok.at

Kontakt:
Referat Prävention
sabine.lang@bw-lv.de


nach oben
# # # #