Gesundheitsförderung für ältere Menschen

bwlv-Projekt erhält Förderung durch den Verband der Ersatzkassen


Der bwlv darf sich freuen.

Die Ersatzkassen setzen mit ihrem Verband vdek in der Umsetzung des Präventionsgesetzes ein deutliches Zeichen. Sie haben auf der Basis ihres Konzeptes „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen zum Erhalt von Alltagskompetenzen in stationären Pflegeeinrichtungen“ über die kommunalen Gesundheitskonferenzen der 44 Stadt- und Landkreise um Anträge gebeten.

Das Projekt der Fachstellen Emmendingen und Freiburg mit dem Titel „gesund und un-abhängig älter werden“ wurde ausgewählt. Es zielt darauf ab, Bewohnerinnen und Bewohnern in stationären Pflegeeinrichtungen sowie deren Angehörige im Sinne der Primärprävention zum Thema Risiken mit Suchtmitteln im Alter aufzuklären und zu sensibilisieren.

Ausführliche Pressemeldung finden Sie unter folgendem Link

Kontakt:

- bwlv, Joachim Blank, Fachstelle Emmendingen, joachim.blank@bw-lv.de

- bwlv, Catharina Klein, Fachstelle Emendingen, catharina.klein@bw-lv.de

- bwlv, Klaus Limberber, Fachstelle Freiburg, klaus.limberger@bw-lv.de

- Verband der Ersatzkassen (vdek), Landesvertretung Baden-Württemberg, Stuttgart, Frank Winkler, frank.winkler@vdek.com

 

 


nach oben
# # # #