Grenzüberschreitende Substitutionspraxis in Kehl eröffnet


Mehr Hilfe für drogenabhängige Menschen im Raum Kehl ist in Sicht. Das erfolgreiche französische Konzept von Ithaque aus Straßburg soll in der neu geschaffenen Einrichtung übernommen werden. Nach jahrelanger Vorarbeit und gemeinsamen Anstrengungen aller Kooperationspartner startet das grenzüberschreitende Projekt. An der Entwicklung und Finanzierung waren die Stadt Kehl, der Eurodistrikt Straßburg/Ortenau, die Association Ithaque und die Ortenauer Kreisverwaltung gemeinsam mit dem bwlv beteiligt. Die Praxis für Suchtmedizin bietet Hilfebedürftigen und deren Angehörigen eine wichtige Unterstützung, damit sie die Möglichkeit bekommen, den Suchtkreislauf zu durchbrechen und medizinische, psychologische und lebenspraktische Hilfestellungen zu erhalten. Um jährlich etwa 120 Substituierte zu behandeln wurden die Räumlichkeiten der Drobs Kehl umgebaut. Das interdisziplinäres Team aus Substitutionsarzt, Psychologin und Sozialarbeiter/in ist zweisprachig und ermöglicht kurze Wege für deutsche und französische Patienten. „Wir wollen mit unserer Einrichtungen grenzüberschreitende Erfahrungen in der Substitution sammeln“, so Michèle Falch-Knappe, Leiterin der Praxis für Suchmedizin und der Jugend- und Drogenberatungsstelle Kehl.


Kontakt:

Michèle Falch-Knappe
(Gesamtleitung)
Bankstr. 5
77694 Kehl

Tel: 07851/9947790
drobs-kehl@bw-lv.de

Einladung zur Einweihung am 17.09.2013: pdf Einladung


nach oben
# # # #