Fachkräfte der Suchthilfe und ehrenamtliche Gruppenleiter:innen der Selbsthilfe

Elma - Therapiebegleitende App für suchtbelaste Eltern und ihre Kinder

Übersicht über die Nutzung und Möglichkeiten der kostenlosen App

Termin

06.03.2024

Seminarzeiten

13:00 - 14:00 Uhr

Termin

13.03.2024

Seminarzeiten

13:00 - 14:00 Uhr

Termin

09.04.2024

Seminarzeiten

11:00 - 12:00 Uhr

Termin

16.04.2024

Seminarzeiten

11:00 - 12:00 Uhr

Onlineseminar

Bild: Elma - Therapiebegleitende App für suchtbelaste Eltern und ihre Kinder

Ziele und Inhalt

Die App Elma hat das Ziel, die Abstinenzfähigkeit sowie die Erziehungsfähigkeit suchterkrankter Eltern zu verbessern. Die Betroffenen sollen mit Hilfe der App die in der Suchttherapie erlernten Inhalte leichter in ihrem Alltag üben können. Von der Nutzung der App können aber auch suchterkrankte Klienten ohne Kinder profitieren. Die App bietet einerseits viele Informationen zum Thema Sucht/-erkrankung andererseits  auch zu Themen wie Erziehung und Gesundheit. Darüber hinaus stehen den Nutzer:innen viele interaktive Tools (wie z.B. die Tagebuch-Funktion, Abstinenzzähler), Audiodateien und Videos zur Verfügung, die sie zur Vertiefung ihres Wissens und zur besseren Integration in den Alltag nutzen können.


Elma wurde vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim zusammen mit dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) in Wiesloch entwickelt. Die App wird den Eltern kostenfrei während ihrer Betreuung in Institutionen des bwlv in ganz Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt werden.
Inhalte der Schulung:

  •  Wissensvermittlung über den Hintergrund und die Inhalte der App
  •  Einführung in die Nutzung und unterschiedlichen Funktionen der App (v.a. der interaktiven Tools)
  •  Wissensvermittlung über den Transfer in die Praxis/den therapeutischen Alltag
  •  Weitere Informationsmöglichkeiten zu den Inhalten und der Anwendung der App


Methodik:
Theorievermittlung und praktische Vorführung mit Austausch und Diskussion

Voraussetzungen: keine

Ziele:

  •  Die Teilnehmer:innen haben ein Grundverständnis für den Hintergrund und die Anwendung der therapiebegleitenden App
  •  Die Teilnehmer:innen können ihren Klient:innen den Zugang zur App weitergeben
  •  Die Teilnehmer:innen können mit der Anwendung der therapiebegleitenden App ihren Klient:innen ein innovatives Tool zur Unterstützung in der Abstinenz- und Erziehungsfähigkeit mit an die Hand geben

 

Melden Sie sich hier an

 

Seminarort

Online

Referent:innen

Priv. Doz. Dr. med. Anne Koopmann

Oberärztin der Klinik
Leiterin Arbeitsgruppe Therapie und Versorgungsforschung bei Abhängigkeitserkrankungen
Leitung der klinikübergreifenden Initiative „Stark im Sturm“ – Hilfen für Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern

Teilnehmer:innen

Fachkräfte der Suchthilfe,
ehrenamtliche Gruppenleiter:innen der Suchtselbsthilfe