Drogenhilfe Lahr

Öffnungszeiten Lahr

Mo, Di, Mi      9:00  -  12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Do               12:00  -  18:00 Uhr
Fr                  9:00  -  14:00 Uhr

Kontaktcafé

Di                12:00  -  15:00 Uhr
Do               12:00  -  15:00 Uhr

Terminvergabe außerhalb der Öffnungszeiten möglich

 

Bitte beachten Sie,...

...dass die Beratungsstelle in der Zeit von Montag, 21.08. bis Freitag, 08.09. nur von 10 - 14 Uhr besetzt bzw. telefonisch zu erreichen ist.

 

 

Öffnungszeiten Zell a.H.

Mi                 9:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Terminvereinbarung auch über Drogenhilfe Lahr möglich

Drogenhilfe Lahr

Jugend- und Drogenberatungsstelle
Jammstr. 2
77933 Lahr

Tel:  0 78 21 / 92 38 99 - 0
Fax: 0 78 21 / 92 38 99 - 99

E-Mail: drogenhilfe-lahr@bw-lv.de

Außenstelle Zell am Harmersbach

Spitalstr. 11
77736 Zell a.H.

Tel. 0 78 35 - 42 67 61

 

 

Unsere Leistungen

  • Information, Beratung und Betreuung von drogengefährdeten/abhängigen Personen, sowie deren Angehörige
  • Suchtprävention
  • Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen, sowie Multiplikatoren und Eltern
  • Drogeninfomobil an Schulen
  • Gruppenangebote für Jugendliche mit riskantem Suchtmittelkonsum
  • offener Kontaktbereich (Überlebenshilfen/Schadensminimierung)
  • Aufsuchende Arbeit
  • Vermittlung in Entgiftung, ambulante + stationäre Therapie
  • Psychosoziale Betreuung von Substituierten
  • ambulante medizinische Rehabilitation
  • Integrationshilfen, Freizeitangebote, Entschuldungshilfen, Selbsthilfe
  • Niedrigschwelliges Arbeitsprojekt
  • Arbeitsgelegenheit (AGH) nach SGB II
  • Nachsorgegespräche
  • Beratung mit suchtmittelauffälligen Straßenverkehrsteilnehmern
  • Tabakentwöhnung
  • Kompetenzzentrum Mediensucht Ortenaukreis
  • Ambulant Betreutes Wohnen
  • Angebote für Unternehmen
    -   Suchtprävention für Auszubildende
    -   Externe Mitarbeiterberatung
    -   Betriebliche Suchtprävention

Unser Team

von links:

  • Anja Kölble  -  Verwaltungsangestellte
  • Martina Goedtler  -  Dipl.-Sozialarbeiterin
  • Tina Schwellnus  -  Dipl.-Sozialpädagogin
  • Hermann Gilsbach  -  Leiter der Beratungsstelle, Dipl.-Sozialarbeiter
  • Silvia Liebherr  -  Dipl.-Sozialpädagogin, Suchttherapeutin VDR
  • Stefan Reichenbach  -  Dipl.-Sozialpädagoge, Dipl.-Sozialarbeiter
  • Stephan Lindner  -  Dipl.-Sozialpädagoge, Dipl.-Sozialarbeiter
  • Hannes Geiger (nicht auf dem Bild)  -  Arbeitserzieher

Kontakt und Anfahrt

Drogenhilfe Lahr
Jugend- und Drogenberatung
Jammstr. 2
77933 Lahr

Telefon: 0 78 21 / 92 38 99 - 0
Fax: 0 78 21 / 92 38 99 - 99
E-Mail: drogenhilfe-lahr@bw-lv.de
Web: www.bw-lv.de


News

Arbeitsprojekt läuft auch im Jahr 2017

Auch im Jahr 2017 können wir dank der Unterstützung durch die Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis und dem Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds für schwer vermittelbare langzeitarbeitslose drogenabhängige Menschen unser Arbeitsprojekt "DO IT" anbieten.

Ziel ist die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.


Neuer Nichtraucherkurs startet am Montag, den 18. September 2017

Viele langjährige Raucher haben bereits mehrere erfolglose Versuche auf eigene Faust hinter sich. Die fachliche Begleitung und das Gruppenerlebnis spielen bei der Raucherentwöhnung eine entscheidende Rolle. An sechs Abenden lernen die Betroffenen nachhaltige Strategien zur Entwöhnung kennen und wenden sie an. Auch nach dem Kurs bleiben die TeilnehmerInnen in Kontakt und tauschen sich über ihre Fortschritte aus - ein wichtiger Faktor um Rückfälle zu vermeiden.

Anmeldung ab sofort unter Telefon 07821 / 923 899-0


Beratung bei Führerscheinentzug wegen Drogenkonsum

Bei der Gefährdung des Führerscheins, sowie bei einem Führerscheinverlust bieten wir für drogenauffällige KraftfahrerInnen Information und Beratung an. Die meisten Personen, die sich diesbezüglich an uns wenden, müssen eine medizinisch psychologische Untersuchung positiv bestehen, um wieder als KraftfahrerInnen am Verkehr teilnehmen zu dürfen. Hierzu kann eine Beratung/Begleitung nützlich sein. Wenn Sie eine Beratung/Begleitung wünschen oder Fragen haben, rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.


nach oben