Fachklinik Schloz

Herzlich Willkommen!
Die Fachklinik Schloz ist DIE BESONDERE Klinik für Frauen mit Alkohol- und/oder Medikamentenabhängigkeit.


Vor 40 Jahren wurde sie als eine der ersten Kliniken speziell für Frauen gegründet. Sie befindet sich am Stadtrand des schönen Luftkurortes Freudenstadt, eingebettet in einer besonders reizvollen Naturlandschaft.

Freudenstadt abends
Freudenstadt unterer Marktplatz
Bärenschlössle bei Freudenstadt
Bärenschlössle bei Freudenstadt
Wildgehege bei Freudenstadt
Wildgehege bei Freudenstadt

Unsere Rehabilitandinnen erleben eine geschützte und vertrauensvolle Umgebung in familiärer Atmosphäre. Mit 38 Behandlungsplätzen, verteilt in zwei Häusern inmitten eines parkähnlichen Gartens, bietet sie viele Vorteile, weil Offenheit, Verständnis und Solidarität leichter entsteht.


Wir wollen Sie auf Ihrem Weg in einen neuen Lebensabschnitt mit unserem Fachwissen und persönlichem Engagement bestmöglich unterstützen.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt...

Kontakt

bwlv-Fachklinik Schloz
Ikarusweg 14
72250 Freudenstadt
e-mail: schloz@bw-lv.de
Tel: 07441/919505-0
Fax: 07441/919505-44

Eingangsbereich
Speisesaal
Einzelzimmer

Informationen zur Therapie

Die Entstehung  und der Verlauf von Suchterkrankungen ist sehr vielfältig und individuell. Sowohl der Körper, psychische Faktoren  (Gedanken, Gefühle, Erleben) und unsere Beziehungen zu anderen wie Partner, Angehörige, Freunde, Arbeitskollegen etc. haben darauf Einfluss.

In der Therapie werden sowohl frauenspezifische Faktoren als auch mögliche Begleiterkrankungen wie bspw. Depression, Burn-out, Ängste, Persönlichkeitsstörungen, Gewalterfahrungen und posttraumatische Belastungsstörungen berücksichtigt, miteinbezogen und behandelt.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen erkunden, warum und wozu Sie das Suchtmittel eingesetzt haben und Sie darin unterstützen, Alternativen zu finden. Sei es mit schwierigen Situationen und Gefühlen umzugehen oder auch sich zu belohnen oder sich frei zu fühlen. Ziel ist es, eine zufriedene Abstinenz leben zu können.

Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Individualität, Transparenz und Mitbestimmung sind unsere therapeutischen Grundprinzipien, nach denen wir mit Ihnen arbeiten. Therapie kann so verständlicher, nachvollziehbar und unterstützend sein.

 

"Wenn Du nicht weißt, wo Du hin willst, dann weißt Du auch nicht, wann Du da bist"(Aaron Beck)

Mit Ihnen gemeinsam vereinbarte Ziele sind die Grundlage Ihrer individuellen Therapie, so dass Sie immer wieder nachvollziehen können, woran Sie arbeiten. Sie können Ihre Fähigkeiten und Stärken entdecken, wiederfinden und ausbauen und innere Haltungen und Verhaltensweisen verändern, was Selbstbewusstsein und Selbstwert steigert.

Eine gute therapeutische Beziehung ist das A und O einer gelingenden Psychotherapie. Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass die Beziehung zwischen Patient und Therapeut ein zentraler Wirkfaktor für eine erfolgreiche Psychotherapie ist (85 %). Durch Erfahren von Verständnis, Einfühlungsvermögen, Echtheit, Wertschätzung und Respekt, Wärme und Unterstützung gelingt es vielen Rehabilitandinnen, Ihre Einstellungen und Verhaltensweisen nachhaltig zu verändern.

"Auf der Suche nach mir selbst, nach meinem eigenen Ich, fand ich den Menschen, der mir helfen wird, mich selbst zu verstehen, und der mich trotzdem mein Leben leben läßt".

Der Ablauf der Therapie:

In den ersten zwei Wochen Ihrer Behandlung stehen das Ankommen im Klinik- und Therapiealltag sowie die Diagnostik im Vordergrund. Mit Hilfe Ihrer Ärzte und Therapeuten legen Sie individuelle Ziele für Ihre Therapie fest.

In den ersten zwei Wochen Ihrer Behandlung steht das Ankommen im Klinikalltag und therapeutischen Setting sowie die Diagnostik im Vordergrund. Sie werden mit Hilfe Ihrer Therapeutin individuelle Ziele für Ihre Therapie definieren. Die Stärkung und Vertiefung der Abstinenz-Motivation sowie Vermittlung von suchtspezifischem Wissen sind weitere wichtige Bausteine.

In den anschließenden Therapiewochen setzen Sie sich mit suchtspezifischen Zielen wie Vertiefung Ihrer Krankheitsakzeptanz und Abstinenzmotivation sowie Vermittlung von suchtspezifischem Wissen auseinander wie auch mit ihren individuellen Rehabilitationszielen. Sie können Vieles über sich selber erfahren und erste Schritte der Veränderung gehen.

Ihre Rehabilitation dient der Teilhabe am Leben, an der Gesellschaft und Arbeit. Insofern auch dem Erhalt oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit.

In der Arbeitstherapie, intern oder extern in Form eines Praktikums, sowie in arbeitsbezogenen Gruppen stehen Ihr Arbeitsverhalten, ihre arbeitsbezogenen Stärken, Fähigkeiten und Grenzen im Vordergrund

Weitere Realitätserprobungen sind Heimfahrten und Außenübernachtungen. Aus unserer Erfahrung ist die Einbeziehung wichtiger Bezugspersonen in die Therapie sehr förderlich. Daher veranstalten wir regelmäßig Angehörigenseminare.

In der Endphase der Behandlung werden nachgehende Behandlungsmöglichkeiten wie bspw. Suchtnachsorge eingeleitet.

Therapie mit Haustier

Auch Patientinnen mit Hund (oder Katze) sind herzlich willkommen! Hierfür haben wir einige Zimmer, in denen ihr Haustier während der Therapie mit Ihnen gemeinsam wohnen kann.

Der nahegelegene Wald und die ruhige Lage der Klinik bieten ein Umfeld, in dem sich auch ihr vierbeiniger Freund wohlfühlen kann.

Für die Aufnahmemodalitäten setzen Sie sich bitte mit der Verwaltung in Verbindung.

Therapieformen

  • Langzeittherapie, 15 oder 16 Wochen
  • Kurzzeittherapie, 6 - 8 Wochen (anschließende ambulante Therapie kann während der Therapie beantragt werden)
  • Kombitherapie, 6 Wochen mit anschließender ambulanten Therapie (bei einigen Leistungsträgern)

Die Therapiebausteine

  • medizinische Behandlung (körperlich und psychiatrisch)
  • Gesprächstherapie im Einzel und in der Gruppe
  • Frauenspezifische Workshops
  • Angehörigengespräche und Angehörigenseminare
  • Vermittlung von sucht-, gesundheits- und krankheitsspezifischem Wissen
  • Vermittlung von medizinisch-therapeutischer und psychosozialer Behandlungsmöglichkeiten nach der Therapie
  • Ergotherapie
  • Sport, Bewegung und Entspannung
  • Soziales Kompetenztraining
Therapeutisches Einzelgespräch
Werkgruppe
Sport

Indikative Angebote

  • Gruppen für Angst, Depression, Stress, Gewalterleben
  • Gruppen für Arbeit, Alltag und Freizeit
  • Kunst- und Gestaltungstherapie
  • Soziale Beratung
  • Arbeitstherapie, externe Praktika
  • Kognitives Training
  • PC-Kurs
  • Ernährungsberatung mit Lehrküche
  • Selbstverteidigungskurs
  • Raucherentwöhnung
  • Nordic-Walking
  • naturpädagogische Ausflüge
Kunst- und Gestaltungstherapie
PC-Kurs
Lehrküche

Unser Team

zum Fachpersonal gehören:

  • Klinikleitung: Hermann Glück: Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie; Naturheilverfahren
  • Allgemeinärztin
  • Dipl. Psychologin
  • Dipl. Sozialpädagoginnen/ Suchttherapeutinnen
  • Ergotherapeuten
  • Kunst- und Gestaltungstherapeut
  • Fachkräfte aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Ernährung, Freizeitpädagogik
  • Pflegekräfte

Voraussetzungen für die Aufnahme

  • Behandlungsbereitschaft
  • Kostenzusage des Leistungsträgers (Rentenversicherung, Krankenkasse)
  • Sozialbericht
  • Arztberichte (soweit erforderlich)
  • Weitere Auskünfte können Sie in jeder Suchtberatungsstelle vor Ort oder auch direkt in unserer Klinik erhalten.

News / Termine

Adventsgesteck mit Kerze im Eingangsbereich der Fachklinik Schloz

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit!


 

 

Impressionen

Speisesaal
Kunsttherapie
Kaminzimmer
Bewegungstherapie
Gruppentherapie
Ergotherapie


nach oben