Alkohol, Medikamente, Drogen, Glücksspiel, Mediensucht

Der Baden-Württembergische Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH (bwlv) ist Träger der Suchthilfe und Kinder- und Jugendhilfe in Baden-Württemberg.

Der bwlv unterhält 23 ambulante Beratungsstellen in 25 Stadt- und Landkreisen. Zehn stationäre Fachkliniken, zwei Tageskliniken sowie Nachsorgeeinrichtungen und Wohngruppen für Alkohol- und Drogenabhängige. Acht Integrationsfachdienste sind Anlaufstellen bei allen Fragen der Integration von Arbeitnehmern mit Behinderung und kompetente Ansprechpartner für Arbeitgeber und schwer behinderte Arbeitnehmer.

Der bwlv hat sich zum Ziel gesetzt, Abhängigkeitserkrankungen vorzubeugen, Suchtkranke oder deren Angehörige zu beraten und Schwerbehinderte zu betreuen. Die Einbindung von Selbsthilfegruppen und Ehrenamtlichen gehört gleichermaßen zu unserem Selbstverständnis. Wir sorgen umfassend dafür, dass unsere Klienten in sozialer, gesundheitlicher und beruflicher Sicht integriert bleiben oder werden.


Themen:

Zuviel gekifft?

Wer mit dem Gedanken spielt, weniger oder gar nicht mehr zu kiffen, hat die Möglichkeit über das internetbasierte Beratungsprogramm "Quit the Shit", den eigenen Cannabiskonsum in den Griff zu bekommen. 

weiterlesen >

Sucht in Betrieben

Foto: Uwe Röder

Seit 18 Jahren bietet der bwlv die Ausbildung zur Fachkraft für betriebliche Suchtprävention an, die durch die IHK zertifiziert ist. Inzwischen haben rund 400 Teilnehmer/innen die Ausbildung erfolgreich absolviert. 

weiterlesen >

Angebote für Auszubildende

Angebote für Unternehmen

Wir bieten auf Ihr Unternehmen abgestimmte Seminare, Workshops und Kurse für Auszubildende und Ausbilder zum Thema Suchtmittelkonsum und psychischer Gesundheit an. 

weiterlesen >

Betriebliche Gesundheitsförderung

Zum Ausbau der Gesundheitsförderung im Unternehmen leisten Impulsvorträge, wie zum Beispiel zum Thema „Weniger Stress durch eine gesunde Pausenkultur“ einen nachhaltigen Beitrag.

weiterlesen >

Online-Beratung

Start
nach oben