Menschen begleiten. In der Drogenberatung Reutlingen

Wir beraten und begleiten Sie rund um das Thema Sucht, unter Einhaltung der Schweigepflicht, kostenlos und wenn Sie wollen anonym. Sind Sie selbst betroffen? Oder ein:e Angehörige:r? Interessieren Sie sich für eine Präventionsveranstaltung?

Bei uns erhalten Sie Antworten von unserem qualifizierten, erfahrenen Beratungsteam.

Sprechen Sie mit uns

Sie haben Sorge, dass ihr Kind Drogen nimmt, Sie konsumieren selbst Drogen, Alkohol oder Medikamente, benötigen eine Substitutionsbegleitung oder möchten eine Präventionsveranstaltung zum Thema Drogen organisieren, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Sie könnten jederzeit einen Termin mit uns vereinbaren. Wir nehmen uns Zeit für ihr Anliegen.

Für allgemeine Anliegen

  • Montag: 09:00–12:00 Uhr, 13:00–15:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00–12:00 Uhr, 13:00–15:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00–12:00 Uhr, 13:00–15:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00–12:00 Uhr, 13:00–15:00 Uhr
  • Freitag: 09:00–13:00 Uhr
  • Samstag: Geschlossen
  • Sonntag: Geschlossen

Zuschuss

Wir werden bezuschusst von:

  • Landkreis Reutlingen
  • Stadt Reutlingen
  • Land Baden-Württemberg

Was wir anbieten

In den letzten Jahren hat sich im Bereich der Suchthilfe ein differenziertes, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot entwickelt.
Wir helfen Ihnen, das für sie passende Angebot zu finden und geben weiterführende Informationen.

Unsere Angebote

  • Wir vermitteln in Entgiftung und stationäre Rehabilitation
  • Wir vermitteln in Ambulante Rehabilitation und Nachsorge
  • Wir begleiten bei der Substitution
  • Wir beraten Angehörige, Eltern, Freunde und Bekannte
  • Wir bieten spezielle Kurse für Jugendliche
  • Wir beraten Fachpersonal anderer sozialer Einrichtungen
  • Wir führen Präventionsveranstaltungen in Betrieben und anderen Einrichtungen durch

Ambulante Rehabilitation Sucht

Eine Ambulante Rehabilitation Sucht ist eine von der Rentenversicherung anerkannte Rehabilitation. Sie findet vor Ort in unseren Räumen statt. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 6 – 12 Monate. Die Vorteile einer Ambulanten Rehabilitation sind z. B., dass Sie weiterhin ihre Berufstätigkeit ausüben können, ihre Kinder betreuen können und ihre Abstinenz unter realen Alltagsbelastungen erproben können.

Nachsorge

Nach einer durchgeführten stationären Suchtrehabilitation oder der Behandlung in einer Tagesrehabilitation gilt es nun, das in der Rehabilitation erworbene Wissen und die neuen Handlungsfähigkeiten in die Praxis umzusetzen. Hier unterstützen wir Sie in Einzel- und Gruppengesprächen.

Assistenz im eigenen Wohnraum

Die Assistenz im eigenen Wohnraum ist ein Angebot für Erwachsene zur Förderung einer selbstständigen Lebensführung, deren Lebenssituation durch das Vorliegen einer Drogenabhängigkeit geprägt ist. Wir unterstützen bei Fragen rund um das Thema Gesundheit und seelisches Wohlbefinden, bei der Strukturierung des Alltags, oder der Gestaltung von Freizeit. Wir helfen im Umgang mit Behörden und Ämtern und fördern die Aufnahme von sozialen Kontakten oder der Verbesserung von Beziehungen innerhalb der Familie. Bei Aufnahme spielt es keine Rolle, ob die Klient:innen noch Drogen konsumieren, substituiert sind oder clean. Die Betreuung findet im eigenen Wohnraum statt.

HaLT Hart am Limit

Im HaLT Programm bieten wir Erstintervention nach einer Alkoholvergiftung und fördern Eigenverantwortung und Risikokompetenz für Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre. Auch beraten wir Eltern, u.a. nach einer Alkoholintoxikation der Kinder, direkt im Krankenhaus. HaLT Reutlingen ist landkreisweit vernetzt. Wir bieten Elternabende und vielfältige Präventionen, wie Tom & Lisa, FASD Schulung, Risikokompetenztraining für Jugendliche in Schulen und Vereinen an. Weitere Informationen finden Sie hier

Unsere besonderen Angebote

Auflagengruppe in drei Sitzungen

Angesprochen sind 15 bis 24-jährige mit Gerichtsauflage, zumeist Erstauffällige, missbräuchliches Konsummuster oder abhängiges Konsummuster, vorrangig: Alkohol oder Cannabis- oder Partydrogenkonsumenten:innen

  1. Sitzung: Kennenlernen des Settings, Anamnese, Gründe der Teilnahme am Kurs
  2. Sitzung: Input, Austausch, Reflexion, Konsumregeln
  3. Sitzung: Reflexion, Risikoanalyse, allg. Ziele, Konsumziele, Umgang mit Belastungen/alternative Belohnungen.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit der Weiterbehandlung als freiwillige Einzelberatung oder Wechsel zu realize it oder anderen Angeboten der Suchtberatung.

Fitkids

Fitkids ist ein Angebot für Kinder und deren suchtkranke Mütter und Väter.
Die Jugend- und Drogenberatung Reutlingen ist ein zertifizierter Fitkids-Standort. Fitkids beinhaltet einzelfallspezifische Hilfen, Information für und Begleitung von Familien, Hausbesuche, Beratung in Erziehungs- und Beziehungsfragen, Beratung in Suchtfragen und Elternschaft; Begleitung während der Schwangerschaft, psychosoziale Beratung, Information und Begleitung in weiterführende Hilfen; jahreszeitliche Angebote (z.B. Ausflüge, Weihnachtsaktionen), lebenspraktische Hilfen; Fall- und Teamberatung, Netzwerkarbeit.
Unser Projekt Fitkids trägt zu einem gesünderen Aufwachsen von Kindern bei!

Realize it

Hierbei handelt es sich um ein Programm zur Kurzintervention bei Cannabismissbrauch und Cannabisabhängigkeit für Konsumenten:innen im Alter von 15-30 Jahren, die ihren Konsum einstellen oder reduzieren wollen. Das Programm umfasst fünf Einzelsitzungen und eine Gruppensitzung, die in einem zeitlichen Rahmen von 10 Wochen abgehalten werden. Es ist eine aktive Teilnahme gefordert. Grundlage für das sogenannte Selbst-Monitoring ist ein Konsumtagebuch, das die Programmteilnehmenden kontinuierlich führen sollen. Zentral in diesem Programm ist die Definition „wohlgestalteter“ Ziele, orientiert an den Vorgaben der lösungsorientierten Kurzinterventionn (Berg&Miller, 2000).

Unser Kontaktcafé „Panto“

Für unsere chronisch abhängigen Betroffenen bieten wir montags und donnerstags ein offenes Café mit Frühstücksangebot, Spritzenvergabe, Information, Safer-Use Beratung, Krisenintervention, Unterhaltung, sowie Freizeitmöglichkeiten an.
Frühstück: donnerstags 10:00 - 12:00 Uhr, Streetwork 1-2 Mal pro Woche im Tandem mit Spritzen- und Kondomvergabe, vor und nach den Öffnungszeiten. Beratungsgespräche nach Vereinbarung, psychosoziale Substitutionsbegleitung, Freizeitangebote und Ausflüge.

  • Adresse: Metzgerstr. 67, 72764 Reutlingen
  • Telefon Festnetz: 07121 6958162
  • Ansprechpartner sind: Matthias Günzler, Tel. 0170 5522372 und
  • Nathalie Dennenmoser, Tel. 0176 39239010

Öffnungszeiten des Cafébetriebs:

montags: 14:00 - 17:00 Uhr

donnerstags: 09:00 - 12:00 Uhr

 

Erfahrungen mit uns

Sven H.

"Die ambulante Reha gefällt mir sehr gut und hilft mir wirklich weiter. So kann ich gleichzeitig meinem Beruf nachgehen, für meine Familie da sein und dennoch an meinem Suchtproblem arbeiten. Besonders gut finde ich die regelmäßigen Sitzungen im Einzelsetting. Hier können meine konkreten Probleme in vertrautem Rahmen angesprochen und aufgearbeitet werden, sodass ich gestärkt in den Alltag zurück gehe. In den Sitzungen wird sehr gut auf mich eingegangen und ich werde ernst genommen. Das war mir besonders wichtig."

Sven H.

Stefan B.

"Von der ambulanten Rehabilitation konnte ich gut profitieren. Ich habe meine Ziele erreicht: meine Tagesstruktur ist deutlich besser geworden, ich gehe nach und nach meine gesundheitlichen Probleme an und konnte auch mein Leben im sozialen Bereich aufbauen. Ich bin im Moment sehr zufrieden mit meiner neuen Arbeitsstelle und meiner aktuellen Partnerschaft."

Stefan B.

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

"Es ist ein Rückzugsort für mich."
"Ich kann dort vom Stress ausruhen."
"Jeder ist willkommen und ich kann ich sein."
"Es gibt dort umsonst Kaffee."

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

"Ich muss keine Versteckspielerei betreiben."
"Ich kann mit Matze über alles reden."
"Sie hat mir echt weitergeholfen. Ohne dich hätte ich das Jahr wahrscheinlich nicht überlebt. Danke, Nathalie."
"Durch euch habe ich wieder Kontakt zu meinen Töchtern."

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

"Ich kann schnell ein Gespräch bekommen und brauche keinen Termin, wenn die auf haben."
"Die Aktivitäten sind toll. Wir waren im Europapark und gehen öfters Bowling spielen."
"Die Weihnachtsfeier ist super."
"Der Hepatitis-Tag war gut. Ich hab mich testen lassen."
"Ihr solltet öfters auf haben."

verschiedene Statements zum Kontaktcafé 11/2020

So finden Sie uns

Eindrücke aus der Beratungsstelle Reutlingen

Interessante Links

FITKIDS

„Kein Mensch kann bestimmen, wohin er geboren wird, aber jedes Kind muss eine Chance haben!“

Seit 1996 beschäftigt sich die FITKIDS Beratungsstelle in Wesel mit Kindern aus suchtbelasteten Lebensgemeinschaften. Vor dem Hintergrund der langjährigen Erfahrung haben wir ExpertInnenwissen aus verschiedenen Ländern bundesweit zusammengetragen und spezielle Angebote entwickelt.

Extern

Realize it

Nichts ist leichter als sich zu entscheiden, sein Leben zu verändern. Und nichts ist schwerer als die Umsetzung. Leichter fällt es in jedem Fall mit Unterstützung und Beratung. Dafür wurde das Projekt „Realize it“ konzipiert: speziell für Menschen, die ihren Cannabiskonsum reduzieren oder einstellen wollen.

Extern

Das HaLT Programm

HaLT – Hart am LimiT

Alkoholprävention muss, um erfolgreich zu sein, kommunal und politisch verankert sein. HaLT ist ein kommunales Alkoholpräventionsprogramm, das an 162 Standorten in Deutschland umgesetzt wird.

Extern

Neues aus der Drogenberatung Reutlingen

30. April 2024

Suchtberatungsstellen in BW müssen bei Präventionsarbeit kürzen

Trotz Cannabis-Legalisierung

08. März 2024

PRESSEkonferenz

Suchtprävention an Schulen droht wegzufallen!

10. Mai 2022

Das HaLT Programm vorgestellt im Film

https://www.rtf1.de/news.php?id=32787

Aktionswoche Alkohol?  Weniger ist besser

vorgestellt in…