Menschen begleiten. In der Fachstelle Sucht Singen

Sie suchen eine Anlaufstelle für alle Fragen der Suchthilfe und Suchtprävention? Wir unterstützen suchtgefährdete und suchtkranke Menschen, Familienangehörige, Partner:innen und andere Ratsuchende, die mit gefährdeten oder bereits erkrankten Menschen zu tun haben.

Sprechen Sie mit uns

Wir sind gerne für Sie da und helfen weiter - oder haben Sie Fragen oder Anliegen? Dann sind Sie hier ebenfalls richtig.

Wir beraten in Form von Einzelgesprächen, Paar- oder Familiengesprächen.

Vertraulichkeit ist die selbstverständliche Grundlage unserer Arbeit (Schweigepflicht).

 

Für ein erstes Gespräch können Sie gerne telefonisch einen Termin mit uns vereinbaren.

Fachstelle Sucht Singen

Anmeldung

Katrin Sigel

Für allgemeine Anliegen

  • Montag: 08:00–12:30 Uhr, 14:00–16:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00–12:30 Uhr, 14:00–18:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00–12:30 Uhr, 14:00–16:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00–12:30 Uhr, 14:00–16:00 Uhr
  • Freitag: 08:00–12:30 Uhr
  • Samstag: Geschlossen
  • Sonntag: Geschlossen

Außenstelle: Radolfzell

Für allgemeine Anliegen

Was wir anbieten

Unsere Angebote erstrecken sich von der Beratung, über die Therapie bis zur Prävention und richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Wir beraten und informieren

Sie selbst, Ihre Angehörigen und Familien bei Anliegen mit

  • Alkohol
  • Nikotin
  • Medikamente
  • kritischem Medienkonsum
  • Glücksspiel

Bei Bedarf und auf Wunsch bieten wir an:

  • Diagnosestellung
  • Motivierung zur Behandlung
  • Behandlungsplanung und Unterstützung bei der Antragsstellung
  • Vermittlung in eine stationäre Entzugsbehandlung
  • Vermittlung in eine stationäre oder ambulante Entwöhnungsbehandlung/ Rehabilitationsmaßnahme

Unterstützung für Betriebe und Personalverantwortliche

Soziale Probleme und insbesondere Suchtprobleme von Arbeitskolleg:innen stellen sowohl Mitarbeiter:innen als auch Vorgesetzte vor Herausforderungen. Wie reagiert man am besten auf Veränderungen und Auffälligkeiten bei einem Kollegen oder einer Kollegin? Wie kann man als Vorgesetzte:r angemessen und unterstützend handeln?

Durch Seminare, Workshops und Vorträge informieren und unterstützen wir Firmen und Unternehmen aller Größen.

Auf Wunsch entwickeln wir gemeinsam Konzepte und Betriebsvereinbarungen.

Prävention

  • Seminare, Projekte und Workshops für Schulen, Vereine und Betriebe
  • Entwicklung von Konzepten und Betriebsvereinbarungen
  • Kompetenzzentrum Mediensucht
  • Schulungen nach dem Landesglücksspielgesetz
  • Externe Mitarbeiter:innenberatung
  • Netzwerkpartner von b.free
  • HaLT Standort für reaktive und proaktive Angebote
  • feel.ok Angebote      hier zu Feelok
     

     

     

     

     

     

     

 

Unsere Selbsthilfegruppe an drei Standorten

Als Betroffene finden Sie auch Unterstützung in unseren Selbsthilfegruppen. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen über Erfahrungen und Hilfsmöglichkeiten auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

In Singen, Radolfzell und Ludwigshafen bieten unsere ausgebildeten ehrenamtlichen Gruppenleiter:innen seit vielen Jahren diesen wichtigen Austausch für Betroffene und auch Angehörige an.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer!

Behandlung

  • Vermittlung in Langzeit-/Kurzzeit- oder Kombitherapie
  • Durchführung von ambulanter Rehabilitation mit vielseitigen Indikationsgruppenangeboten: medizinische Infogruppe/Rückfallprophylaxe, Stressbewältigung/Yoga/Kreative Selbsterfahrung
  • Ambulante Suchtnachsorge nach stationärer Rehabilitation
  • Rückfallprophylaxe
  • Rauchentwöhnungskurse mit Unterstützung von NADA-Akupunktur

Unsere besonderen Angebote

Rauchentwöhnungsangebote

Sie haben den Entschluss gefasst, mit dem Rauchen aufzuhören? Herzlichen Glückwunsch!

Damit sind Sie auf dem Weg zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und einem längeren Leben.
Wir unterstützen Sie dabei. Wir arbeiten nach dem wissenschaftlich anerkannten Modell der Universitätsklinik Tübingen „Nichtraucher in 6 Wochen". Unsere Angebote und Kurse sind bei der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und werden von Ihrer Krankenkasse nach Vorlage der Teilnehmerbescheinigung bezuschusst.

Die Rauchentwöhnungskurse finden direkt in unserer Fachstelle statt oder können als betriebliches Inhouse Seminarprogramm von Firmen und Arbeitgebern gebucht werden. Anfragen gerne direkt an lars.kieferbw-lvde und weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer.

 

Neue Kurse für Kurzentschlossene!

Rauchfrei ins neue Jahr – „Endlich rauchfrei!“

Neue Kurse "Nichtraucher in 6 Wochen" bietet die Fachstelle Sucht in Singen an.

Der Kurs wurde von der Universität Tübingen entwickelt und gilt derzeit als die wirksamste und erfolgreichste Methode mit dem Rauchen aufzuhören.

Der Kurs findet über 6 Termine statt und wird von den Krankenkassen bezuschusst.

Kursstart Kurs 3: Dienstag, den 05.03.2024 um 18.00 Uhr

in den Räumen der Fachstelle Sucht, Julius-Bührer-Str. 4, DAS 1, 78224 Singen,

Tel.: 07731 – 912 400, fs-singenbw-lvde, www.bw-lv.de

 

Suchtakupunktur nach dem NADA Protokoll

Das NADA-Protokoll ist die standardisierte Akupunktur von 5 Ohrpunkten. Es dient der Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und der psychischen Gesundheit. Der Schwerpunkt liegt auf Genesung, Stärkung und persönlicher Entwicklung.

Geeignet ist dieses Angebot unter anderem für Abhängige in allen Stadien des Ausstiegsprozesses, vor allem für Konsument:innen von Nikotin und Alkohol, die reduzieren oder aufhören bzw. sich nach einem Rückfall stabilisieren wollen.

Das NADA-Protokoll kann somit als hilfreiche Ergänzung zu anderen Behandlungen angesehen werden.

Erfahren Sie mehr in unserem Flyer oder auf der NADA Homepage

Kompetenzzentrum Mediensucht

Wir beraten in Singen Betroffene von exzessiver oder pathologischer Internet-/Mediennutzung und deren Angehörige. Wir bieten im Rahmen der Beratung unterschiedliche Angebote im Einzel- und Familiensetting zum gesünderen Umgang mit Medien an.

Wir unterstützen und begleiten Familien bei der Entwicklung von familiären Regeln zur Mediennutzung.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Vermittlung in Einrichtungen der Suchtrehabilitation und Kliniken und bieten nach erfolgreicher Reha die Möglichkeit der Nachbetreuung/Nachsorge an.

Für Angehörige, Einrichtungen der Jugendhilfe und Schulen bieten wir auf Anfrage Präventionsveranstaltungen und Workshops an, die sich mit dem Themenschwerpunkt „Internetbezogene Störungen - gesunde Mediennutzung“ auseinandersetzen.

Weitere Informationen sind in unserem Flyer zu finden.

Hier finden Sie den Artikel der Handelswerkkammer Konstanz.

HaLT – Hart am LimiT

Unser Fachstelle ist ein HaLT Koordinationsstandort!

HaLT – Hart am LimiT ist ein Alkoholpräventionsprogramm der Villa Schöpflin gGmbH. Es wurde gemeinsam mit Praktikerinnen und Praktikern aus ganz Deutschland entwickelt. HaLT umfasst Angebote für Jugendliche mit riskantem Alkoholkonsum und die Arbeit in kommunalen Präventionsnetzwerken, die Verantwortung, vorbildliches Verhalten und eine Kultur des Hinsehens fördern.

Hier geht es zu HaLT

AUFWIND

Ca. 2,6 Mio. Kinder in Deutschland haben mindesten einen an Abhängigkeit erkrankten Elternteil. Für die betroffenen Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis Konstanz bietet AUFWIND einen geschützten Raum, um über dieses Tabuthema und die eigene familiäre Situation zu sprechen, zu erfahren „ich bin nicht alleine“ und die Situation besser zu bewältigen.

In den drei Gruppen treffen sich Kinder und Jugendliche zwischen 6 bis 16 Jahren wöchentlich, um gemeinsam über das Tabuthema Sucht in der Familie und die damit verbundenen Ängste und Sorgen zu sprechen, um zusammen zu spielen und Verbundenheit zu erleben.

Die Gruppen sind in Singen und Radolfzell und bieten für Kinder aus Suchtfamilien einen wichtigen Gesprächs- und Vertrauensraum. Dieser hilft ihnen, ihre Situation besser zu verstehen und zu bewältigen und stärkt die Ressourcen. Die Kinder in ihrer Entwicklung und ihren Fähigkeiten zu stärken, steht für uns im Zentrum.

Unterstützt wird das therapeutische Fachteam von dem Begleithund Nero.

Wir bieten ergänzend auch:

  • Einzelgespräche
  • Familiengespräche
  • Informationsveranstaltungen, Workshops für pädagogische Fachkräfte

Film Aufwind

Weitere Informationen und Anmeldung  aufwindbw-lvde / Newsletter abonnieren / 07731-912400

FAS(D)

FAS(D) – Fetale Alkoholspektrumstörungen – eine 100% vermeidbare Behinderung

Unter dem Begriff „FASD“ wird ein ganzes Spektrum von Folgeerscheinungen zusammengefasst, die auf den mütterlichen Alkoholkonsum während der Schwangerschaft zurückzuführen sind und erhebliche Folgen für die Betroffenen haben. Spezifische Verhaltens-Merkmale und äußere Merkmale sind bei vielen FAS(D)-Kindern vorzufinden.

Wir bieten Beratung und Unterstützung für von FAS(D) betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, sowie deren Bezugspersonen und pädagogische Fachkräfte. Die Beratung findet durch eine hochschulzertifizierte FASD-Fachkraft (FH Münster) statt.

Film FAS(D)

Unsere Alleinstellungsmerkmale in der Region

astra plus - unsere Kooperation mit Pflegeschulen

Ziel von astra plus ist es, eine professionelle Gesundheitskompetenz in den Pflegeberufen aufzubauen. An den Pflegeschulstandorten Singen, Konstanz und Radolfzell sind unsere Rauchentwöhnungstherapeut:innen regelmäßig unterwegs um den angehenden Pflegefachkräften die Bereitschaft und Fähigkeit in die eigene Gesundheit zu vermitteln.
 

 

Trampolin

Modulares Präventionsangebot für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, deren Eltern alkohol- oder drogenabhängig sind. Die Kinder treffen sich zu insgesamt 9 Gruppenterminen. Das Angebot ist kostenlos.

Weitere Informationen unter: 07731 912400    Projekt Trampolin

b.free - das regionale Präventionsnetzwerk

2005 wurde b.free von den Rotary-Clubs Singen und Radolfzell-Hegau initiiert. Heute ist b.free ein stabiles, dynamisches Netzwerk, das seine Erfolge wesentlich aus dem Knowhow und dem Engagement seiner Mitglieder und Partner bezieht. b.free macht sich stark – mit unterschiedlichsten Aktionen und auf vielen verschiedenen Ebenen: in Schulen und Vereinen, im öffentlichen Raum, in der Politik. b.free hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen heute gesellschaftlich diskutiert wird.
 

 

Schulungen nach dem Landesglücksspielgesetz Baden-Württemberg

Wir bieten Erst-Schulungen für Mitarbeitende von Spielhallen im Umfang von 2x 7 Stunden nach den Vorgaben des LGlüG Baden-Württemberg an. Themen sind Vermittlung von Basiswissen zu Spielsucht, Suchtprävention und der Umsetzung von Jugend- und Spielerschutz in der täglichen Arbeit in Spielhallen.

Des Weiteren führen wir Wiederholungsschulungen für Mitarbeitende von Spielhallen im Umfang von 1x 8 Stunden durch. Voraussetzung ist eine bereits absolvierte Erst-Schulung nach den Vorgaben des LGlüG Baden-Württemberg.

Der Fokus liegt auf der Wiederholung und Vertiefung des Basiswissens aus der Erstschulung.

Ärzt:innen Online Service

Wir sind für Sie ein fester und leicht erreichbarer Ansprechpartner, wenn es Patient:innen mit Suchtproblemen wie Alkohol, Medikamente, Nikotin, Glücksspiel und Medien geht. Unsere Angebote beinhalten Beratung und Vermittlung in stationäre Therapie, aber auch die Beantragung und Durchführung einer ambulanten Suchttherapie.

Für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Zwecks Terminvereinbarung für Ihre Patient:innen können Sie gerne mit diesem Formular Kontakt zu uns aufnehmen. Bitte faxen Sie uns das vom Patienten unterschriebene Formular. Wir melden uns beim Patienten zur Terminvereinbarung.

Für Ärztinnen, Ärzte und Pflegepersonal im Krankenhaus

Zur vereinfachten Kontaktaufnahme für Ihre Patient:innen verwenden Sie bitte dieses Formular und faxen es uns zu

Für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Für Ärztinnen, Ärzte und Pflegepersonal im Krankenhaus

Erfahrungen mit uns

Gerlinde, 54 Jahre, Ambulante Therapie Klientin

"Ich habe früher immer getan, was andere von mir erwartetet haben. Heute sage ich Nein und vertrete meine Interessen, bin viel gelassener und körperlich wieder viel fitter."

Gerlinde, 54 Jahre, Ambulante Therapie Klientin

Nicolas, 19 Jahre, Teilnehmer von AUFWIND

"Ich weiß nicht, wo ich ohne die Kindergruppe heute wäre!"

Nicolas, 19 Jahre, Teilnehmer von AUFWIND

Tobias, 19 Jahre, Azubi

"Der Workshop war super - ich habe viel über Sucht gelernt, aber am interessantesten fand ich die Stressbewältigung."

Tobias, 19 Jahre, Azubi

Lars Kiefer, Leiter

"Nicht nur die hohe Fachlichkeit und Verlässlichkeit, vor allem das gute kollegiale Miteinander beeindruckt mich immer wieder an unserem Team!"

Lars Kiefer, Leiter

Wolfgang, 60 Jahre, aus R.

"Mensch sein, an einem Ort, in deiner Gruppe von Menschen, die zuhören, verstehen und nachvollziehen können, was Suchtdruck mit einem machen kann."

Wolfgang, 60 Jahre, aus R.

So finden Sie uns

Eindrücke aus unserer Fachstelle

Interessante Links

Die Fachstelle Sucht kann auch bei Instagram geliked werden

Folgen Sie uns um alle Beiträge, Storys und Reels zeitnah zu erleben und verpassen Sie keine Hintergrundinformationen aus unserer Arbeitswelt.

Extern

Die Fachstelle Sucht finden Sie auch bei YouTube

Berührende Kurzfilme und Interviews zum Thema Kindergruppe von suchtbelasteten Familien sowie Berichte und Filme zur Arbeit und der ambulanten Suchtberatung geben Einblicke in das Tun und Wirken unserer Arbeit. Wir freuen uns über ein Like!

Extern

Unterstützen Sie uns!

Die Fachstelle Singen ist auch vertreten auf betterplace: Deutschlands größte Spendenplattform.

mit "Aufwind" der Kindergruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien.

Die Kindergruppe trifft sich einmal pro Woche um gemeinsam über das Thema Sucht zu sprechen, zusammen zu spielen und gemeinsame Abenteuer zu erleben.

Extern

Die Fachstelle Sucht finden Sie auch bei TELEGRAM

Regelmäßig werden hier alle die ein Abo haben über neue Trends und Berichte aus unserer Arbeit informiert. Die aktuellen Angebote und Informationen der Fachstelle Sucht Singen sind ebenfalls hier zusätzlich zu finden.

Extern

Neues aus Singen und Radolfzell

21. Februar 2024

Projekt "Aufwind"

Mit dem präventiven Kinderbüchlein "Fluffi" in die Kindergärten

16. Februar 2024

COA Aktionswoche

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

16. Februar 2024

Webinar: FAS(D) Fetales Alkoholsyndrom

Das Webinar für pädagogische Fachkräfte findet im Rahmen der Aktionswoche 18.02.-24.02.2024 für…

16. Februar 2024

Filmpremiere: Ich, Mama und der Alkohol

Eine "37 Grad" TV Doku über Nicolas von AUFWIND